Suche 






Social Bookmarks:  Mister Wong del.icio.us Digg Linkarena Ask.com Google Yahoo! MyWeb Facebook

Frontfolien in der Industrie

NRW, 11.04.2014 13:10 Uhr

In der Indus­trie sind Front-und Dekor­fo­lien schon längst zu unver­zicht­baren Kenn­zeich­nungs-und Schut­z­ele­menten geworden. Auf komplexen Bedienele­menten geben sie Auskunft darüber, welche Tasten welche Funk­tion haben. Darüber hinaus schützen sie vor Verun­rei­ni­gung und Verschleiß. Auf diese Weise stellen sie eine erheb­liche Arbeits­er­leich­te­rung dar.

Die materiellen Vorteile von Folien

Frontfolien bestehen aus Polyester oder Polycarbonat. Das Material bietet einen dauerhaften Schutz gegen hohe Temperaturen, Feuchtigkeit, chemische Einflüsse, Schmutz und Verschleißerscheinungen. Darüber hinaus lassen sich die Frontfolien mit geringem Aufwand herstellen und aufbringen. Hierzu muss der Druck nur spiegelverkehrt auf der Folienrückseite aufgebracht werden.

Frontfolien mit dreidimensionalen Oberflächen

Es gibt Folien, die durch ein spezielles Prägeverfahren eine dreidimensionale Oberfläche erhalten. Das ermöglicht den Nutzern von Bedienelementen eine bessere Orientierung und eine leichtere Steuerung. In der Industrie ist dies besonders wichtig, da hier die meiste Zeit mit Handschuhen gearbeitet werden muss. Trotz des dicken Stoffs lässt sich erfühlen, welche Tasten bedient werden müssen. Darüber hinaus wird ein stabiler Höhenausgleich integrierter Bestandteile gewährleistet.

Maschinen sicher vor Verschmutzung schützen

Bei der Herstellung von Frontfolien kommt das sogenannte "Sandwich-Prinzip" zum Einsatz. Das bedeutet, dass sich die Folie aus mehreren Schichten zusammensetzt. Dabei handelt es sich z.B. um Kombinationen von Folien, verschiedenen Kunststoffen, Lacken und Laminat. Diese Art der Verschmelzung macht die Folie besonders widerstandsfähig. Jede Schicht fungiert als Schmutzabweiser und Widerstand gegen mechanischen Verschleiß. Ein weiterer Vorteil dieser Fertigungsweise besteht darin, dass die Folien Verunreinigungen nur wenig Angriffsfläche bieten. Dadurch lassen sie sich mit geringem Aufwand reinigen und desinfizieren.

 

Artikel »   Drucken Versenden

 

1 Kommentar »
 


Kommentar schreiben »

Ihr (Nick-)Name:

Titel für Ihren Eintrag:

Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email
         benachrichtigt werden an meine
         Emailadresse:
         (wird nicht veröffentlicht)

Bitte übertragen Sie die links dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld:

* Bitte halten Sie sich an die Netikette und vermeiden persönliche Anschuldigungen, Beleidigungen und Ähnliches. Verbreiten Sie außerdem keine Unwahrheiten, Vermutungen, Gerüchte sowie rufschädigende oder firmeninterne Informationen. Beachten Sie die Rechte Anderer und urheberrechlich geschützter Quellen. Bei rechtlichen Verstößen haften Sie in vollem Umfang. Aus diesem Grund sind wir gezwungen, Ihre IP-Adresse und Ihren Provider zu speichern. Mit dem Speichern Ihres Kommentars erklären Sie sich mit diesen Regelungen einverstanden.

 

Weitere interessante Artikel:

nach oben
Neueste Artikel
Die neuesten Leser-Kommentare
Internetseiten-Empfehlungen
 
Regionaler-Mittelstand.de - Das regionale Wirtschaftsfenster für Gewerbe und Mittelstand.
Business Online, Wirtschaftsnachrichten, Pressemeldungen aus dem Mittelstand, uvm.

Portalsystem 2017 © RK online Verlag GmbH
0.435 Sek.